Hier werden Ihnen die wichtigsten Fragen beantwortet.

Wir versuchen häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Arbeiten im Pflegedienst Treptower Park und ihre passenden Antworten aufzulisten.

 

Brauche ich einen Führerschein als Pflegekraft?

Ein Führerschein als Pflegekraft ist nur erforderlich für den mobilen Einsatz in der ambulanten Pflege. Ein Dienstfahrzeug, das Sie auch privat nutzen können, wird von uns übrigens gestellt. Im ortsgebundenen Einsatz in einer der von uns betreuten Demenz-WGs benötigen Sie keine Fahrerlaubnis. Zur Frage.

Kann ich als Pflegekraft Teilzeit arbeiten?

Ja, Sie können als Pflegekraft Teilzeit arbeiten, wenn Ihre Lebensumstände, beispielsweise durch Kinderbetreuung, dies erfordern oder Sie sich dies einfach wünschen. Als Pflegedienst bieten wir den Pflegekräften, je nach Stellenprofil, neben Vollzeit auch wöchentliche Arbeitszeiten zwischen 20 und 35 Stunden pro Woche an. Zum Teil ist auch eine Beschäftigung als Minijob möglich. Zur Frage.

Ist ein Wiedereinstieg als Pflegekraft möglich?

Ja, ein Wiedereinstieg als Pflegekraft ist möglich – sogar sehr gut möglich und willkommen! Als Pflegedienst fördern wir Menschen, die auch nach langer Pause gerne wieder in ihren alten Pflegeberuf einsteigen möchten. Ob als Pflegefachkraft oder Pflegehelfer. Unser ganzes Team begleitet und unterstützt sie bei diesem Prozess nach Kräften. Zur Frage.

Ambulante Pflege Dienstfahrzeug: Wird dies gestellt?

Ambulante Pflege Dienstfahrzeug – ein wichtiges Thema. Ja, allen unseren Mitarbeitern in der mobilen, ambulanten Pflege wird ein Dienstfahrzeug gestellt. Wenn Sie dies wünschen können Sie das Dienstfahrzeug auch privat nutzen. Dies regeln wir über einen Überlassungsvertrag. Zur Frage.

Werden in der Pflege Wegezeiten vergütet?

Pflege Wegezeiten und deren Vergütung ist eine wichtige Frage, die uns immer wieder begegnet. Wir, als Pflegedienst am Treptower Park, sind der Ansicht, auch diese Zeiten als Teil des Arbeitsablaufes zu vergüten. Dies gilt insoweit für unsere Beschäftigten, die in der mobilen, ambulanten Pflege tätig sind. Zur Frage.

Wie flexibel wird der Pflege Dienstplan erstellt?

Der Pflege Dienstplan ist ja immer Gegenstand vieler Diskussionen im Betrieb eines ambulanten Pflegedienstes. Bei der Erstellung des Dienstplans berücksichtigen wir in großem Maße auch die persönlichen Wünsche und Lebensumstände unserer Mitarbeiter. Wir wollen einerseits einen sicheren Dienstplan erstellen, aber auch offen bleiben für Wünsche und Umstände, die sich zum Teil mal kurzfristig ergeben. Zur Frage.

Was bieten wir an Fortbildung in der Pflege?

Fortbildung in der Pflege ist uns ein wichtiges Anliegen. Behandlungsmethoden ändern sich, auch manche Mitarbeiter in der ambulanten Pflege erweitern ihren Blick oder möchten eventuell mehr Verantwortung übernehmen. Als moderner Pflegedienst fördern wir unsere Beschäftigten sehr individuell mit einem umfangreichen Fortbildungsangebot und Supervision. Der Spaß am Lernen muss dabei ja nicht zu kurz kommen. Zur Frage.

Wie hoch ist das Gehalt als Pflegekraft?

Das Gehalt als Pflegekraft variiert je nach Qualifikation und Erfahrung. Für Pflegefachkräfte zahlen wir bis zu 21 €/Std., für Pflegehelfer bis zu 14 €/Std.. In Vollzeit kann das Gehalt also bis zu 3.600 €/Monat bzw. 2.400 €/Monat betragen. Im persönlichen Gespräch können wir gemeinsam klären, welches Angebot wir Ihnen machen können. Zur Frage.

Kann ich in der Pflege Dauernachtdienst machen?

Ja, Pflege Dauernachtdienst ist möglich. Für manche Beschäftigten ist dies eine ideale Kombination zu ihren privaten Lebensumständen bzw. Wünschen. Pflege Dauernachtdienst ist in den von uns betreuten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz möglich. Diese befinden sich in Friedrichsfelde, Marzahn und Köpenick. Zur Frage.

Wie ist die Zufriedenheit im Pflegejob?

Die Zufriedenheit im Pflegejob ist uns als Arbeitgeber in der ambulanten Pflege ein besonderes Anliegen. Wir stehen bei Problemen jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Außerdem führen wir regelmäßig interne, anonymisierte Befragungen durch, um Missstände zu erkennen und frühzeitig abzustellen. Nicht umsonst lautet unser Motto: Tolles Team, zufriedene Patienten, super Job. Zur Frage.